Home Tags Posts tagged with "After Wedding"
Tag:

After Wedding

Ende November durfte ich eines meiner Brautpaare noch einmal fotografisch festhalten. Dieses mal haben wir uns zum Sonnenuntergang in der Natur getroffen. Anders als am Hochzeitstag, hatten wir dieses Mal unbegrenzt Zeit und vor allem richtig, richtig gutes Wetter, was nicht heißen soll, dass es warm gewesen wäre. 🙈 Auch wenn es auf den Fotos aussieht, als wäre es sehr warm gewesen, war es in Wahrheit recht kalt. Maria & Wladi haben es sich aber nicht anmerken lassen und durch die ganze Bewegung wurde ihnen auch schnell warm (hoffe ich 😂).

So oder so hat es sich aber definitiv gelohnt. Die beiden haben wunderbare Fotos bekommen und ich kann hier meinen Blog mit ihnen füllen. 💕

Maria hatte sich bei diesem After-Wedding auch für einen anderen Look entschieden und die Haare offen gelassen, mit einen wunderschönen Blumenkranz von Blumobil Lydia Gerbrandt

0 comment
1 FacebookTwitterGoogle +Pinterest

April 2019, wundervolles Wetter und eine unglaublich tolle Location auf Malta in Marsaskala.

Ich bin so froh, dass dieses Shooting zustande gekommen ist, denn ein After-Wedding an so einem wunderschönen Ort hatte ich bisher definitiv noch nie. Geplant war eigentlich ein Shooting bei Sonnenuntergang an einer Klippe und dem umliegenden Strand. Am Ende musste das ganze doch etwas vorgezogen werden und die Fotos wurden ein kleines bisschen anders als geplant. Aber so ist das eben – man kann nicht alles immer genauestens planen, bzw. geht nicht jeder Plan immer auf. Noch weniger planen kann man da bei den richtigen Hochzeiten, bei denen sich immer mal etwas nach hinten verschiebt oder das Wetter nicht mitspielt. Als Fotograf muss man dann trotzdem das Beste draus machen können.

Aber um auf unser Shooting zurückzukommen: Die beiden hatten mir erzählt, dass sie mit ihren richtigen Hochzeitsfotos am Strand in Australien leider nicht 100% glücklich sind – umso schöner, dass wir das ganze nun nochmal nachholen konnten.

Das Shooting begann auf einer Klippe im Süden Maltas, dann ging es in ein Mohnblumenfeld auf eben dieser Klippe, anschließend Richtung Auto. Auf dem Weg haben wir dann doch noch ein paar Sunset-Strahlen erhaschen können, die zuvor hinter einer dicken Wolke versteckt waren.

Zu guter Letzt haben Stefanie und Mattias meine Familie und mich zum Pizza-Essen bei sich eingeladen. Dabei zeigte Stefanie mir  die Dachterasse des Hauses, auf der die letzten Fotos entstanden.

Nur kurze Zeit später habe ich den beiden direkt eine kleine Preview geschickt und beide haben sich total gefreut. 😍 Jedes mal bin ich super aufgeregt und hoffe, dass meine Kunden mit ihren Bildern glücklich sind. Wenn dann so ein schönes Feedback kommt wie dieses Mal, dann ist auch bei mir die Freude riesig. Es ist einfach schön zu sehen, dass die Bilder wertgeschätzt werden und den Menschen viel bedeuten.

 

Nun aber genug gelabert- hier eine Auswahl der entstandenen Fotos von diesem wunderbaren Tag.

Großes Danke hier auch nochmal an Steffi&Mattias für ihre Herzlichkeit.

0 comment
6 FacebookTwitterGoogle +Pinterest

Anzeige /Nennung.

16. Februar in Melle, man könnte aber anhand der Fotos fast meinen es wäre Sommer gewesen, oder?  Wir hatten insgesamt einfach nur wahnsinniges Glück mit dem Wetter. Die Sonne schien, es war eine perfekte Mischung aus heiß und kalt und Braut und Bräutigam hatten so richtig Lust auf schöne Fotos im Wald bei Melle. Es war mal wieder ein gemeinsames Projekt von mir und Nelli (meine Freundin und ebenfalls Fotografin). Wir machen häufiger Location Scouting zusammen und schauen uns um ob wir in der Umgebung rund um unsere Heimatstädte schöne Locations für zukünftige Shootings finden. In diesem Fall ist die Location nun ein kleines bisschen weiter weg gewesen, aber für ein After-Wedding natürlich kein Problem – einer der Gründe warum ich solche Shooting einfach liebe. Man hat Zeit, kann zu einer besonderen Location fahren und niemand muss auf einen warten. Vielleicht gönnt man sich sogar nochmal ein komplett neues Styling als bei der eigentlichen Hochzeit. In diesem Fall haben Nelli und ich ein bisschen geplant und zusammen mit Eugenia, unserer Stylistin, und Julia, unserer Floristin, ein wunderschönes Shooting auf die Beine gestellt.

Es war witzig wie immer und die Chemie zwischen uns allen passte einfach.Dennis nannte uns permanent nur „Foto-verrückt“, aber im positiven Sinne. 🙂 Am Ende haben wir insgesamt 3 Stunden miteinander verbracht und sogar noch Fotos mit Mond und Sonnenuntergang gemacht. Es war einfach nur magisch!

Dennis und Magda waren total entspannt und offen, aber vor allem auch richtig cool drauf. Wir haben so viel gelacht, dass mir danach meine nicht vorhandenen Bauchmuskeln schmerzten. Zum Dank haben sie uns sogar beiden noch kleine Geschenke gemacht. Ich weiß sowas einfach zu schätzen, denn es ist absolut nicht selbstverständlich! Ich habe mich unglaublich doll gefreut, auch wenn die Schokolade letztendlich fast komplett von meinen Kindern geklaut wurde. 😀

Dazu muss ich sagen, dass es mit Nelli zusammen einfach jedes Mal „der Burner“ ist (wie ich immer zu sagen pflege) und wir haben sogar rumgescherzelt, dass wir mal Hochzeiten zusammen fotografieren werden. 😀 Ich wäre auf jeden Fall sofort dabei, denn zwischen uns passt es einfach und mittlerweile ist eine richtig starke Freundschaft entstanden. Wir sehen uns nicht als Konkurrenten, sondern als Kollegen und gönnen uns von Herzen gegenseitig jeden Erfolg.

 

 

 

Styling: Eugenia Lawatsch

Blumen: Julia Menzel, Landgärtnerei Niemann

Fotos und Planung: Lia Falke Fotografie & Nelli Brinkmann Fotografie

0 comment
10 FacebookTwitterGoogle +Pinterest

Anzeige/Nennung.

Vor ein paar Wochen fing ich an mit Nelli zusammen (ihr kennt sie bestimmt von meiner Instagram-Seite) ein Styled Shoot zu planen. Im Winter ist außer Papierkram und Vorgesprächen für Hochzeiten nicht viel los und wir wollten unbedingt zusammen Fotos machen. Also haben wir mit der Planung begonnen und schnell alle Dienstleister zusammentrommeln können. Dabei hat sich dann ganz spontan unser Winter-Shooting ergeben, denn Halil vom Brautmodengeschäft „Chaléel“ aus Stadthagen hatte auch Lust mit uns zusammenzuarbeiten. Undso haben wir ihn bei der Hochzeitsmesse besucht und uns für ein etwas anderes Kleid entschieden. Es betont Fabiennes Figur einfach perfekt und das „Schleier-Cape“ (So würde ich es nennen) ist ein echter Hingucker.

Die Blumen hat uns ganz spontan die liebe Melanie von Blumenparadies Wall gezaubert. Schön winterlich mit einem Tupfer rot sollte es sein und sie hat es einfach perfekt umgesetzt.

Sanela von Sanela’s Tortenwelt hat dem Paar außerdem leckere Cakepops gemacht, die noch dazu vegan sind (Fabienne ist nämlich Veganerin).

Unsere Location war einfach nur traumhaft schön und nicht weit von Minden und Bad Oeynhausen entfernt, also perfekt für uns. 🙂

Insgesamt hat der Tag einfach nur unglaublich viel Spaß gemacht. Die Location war ein Traum und unser Paar einfach nur super sympathisch.

Ich glaube so After-Wedding-Shootings gehören für mich zu den liebsten Shootings. Wenn man am Tag der eigenen Hochzeit keine Zeit hat um zu einer besonderen Location zu fahren, oder generell für ein langes Brauptaarshooting, dann ist das die perfekte Lösung.

 

Planung & Fotos : Nelli Brinkmann , Lia Falke Fotografie

Brautkleid: Chaléel Brautmoden

Blumen: Blumenparadies Wall

Cakepops: Sanelas Tortenwelt

0 comment
9 FacebookTwitterGoogle +Pinterest

Um meine Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren Mehr Informationen

Privacy & Cookies Policy